Frühjahrskonzert 2015 

Am 21.03.2015 führte der Musikverein Hülben sein traditionelles Frühjahrskonzert durch.

Bereits um 18.00 Uhr wurde die Rietenlauhalle geöffnet, um den Besuchern in bewährter Weise vor dem Ohrenschmaus noch einige Gaumenfreuden aus der Musikvereinsküche bieten zu können.

Unter der Leitung der Dirigentin Regina Korneck begann pünktlich um 20.00 Uhr das Gesamtorchester des Musikvereins, bestehend aus Jugendkapelle und Aktiver Kapelle mit der Titelmelodie der "Muppet Show", ganz getreu dem diesjährigen Motto "Sing and Dance - Tanz und Gesang".

 

Souverän übernahm danach Steffen Hummel, Leiter der Bläserklasse, den Taktstock. Gekonnt zeigten die Jüngsten des Musikvereins, was sie in den letzten Wochen und Monaten einstudiert hatten. Nach dem Stück "Hey Jude" gemeinsamen mit der Jugendkapelle, verabschiedeten sich die Jungmusiker dann nach einem kräftigen Applaus von der Bühne.

 

 

 

Nach einer kurzen Umbaupause entführte Regina Korneck das Publikum mit "Disco lives" in die 80er Jahre. Hier konnte die Jugendkapelle ihr Können unter Beweis stellen.

Darauf folgten bekannte Melodien aus dem "Phantom der Oper" sowie das Titelstück "Time of my Life" aus dem Tanzfilm "Dirty Dancing", wiederum gespielt vom Gesamtorchester.

Vor der Pause standen die Ehrungen auf dem Programm. Hier wurde Markus Korneck für 10 jährige aktive Tätigkeit geehrt, Regina Korneck erhielt die goldene Dirigentennadel für 20 jährige Dirigiertätigkeit.

 

Nach der Pause ging es schwungvoll weiter. Die "Kleine ungarische Rhapsodie" ließ sowohl feurige und schnelle Tänze anklingen, als auch sehnsuchtsvolle Melodien. Mit dem Tango "Violetta" und dem Walzer "Unterm Kirschbaum" traf der Musikverein ebenfalls den Geschmack des Publikums.

Als "Theatermusik" wird das Stück "Choreography" bezeichnet. Es ist von seiner Art her ein eher modernes Stück. Charakteristisch war hier die rhythmische Vielfalt und die breite Dynamikpalette mit vielen offenen, solistischen Stellen, die jedoch souverän gemeistert und gekonnt musikalisch dargeboten wurden.

 
Ein Höhepunkt des Abends war sicherlich "Starlight Express", mit den Highlights des immer noch aktuellen Musicals aus Bochum. Gleich im Anschluss daran nahm der Musikverein seine Zuhörer mit auf eine Reise nach Frankreich. Mit dem Medley "Vive la France" erklangen allseits bekannte französische Chansons wie z.B. Champs Élyseés.

Natürlich kamen auch die Volksmusikfans auf ihre Kosten: mit der Laubener Schnellpolka fand das Konzert einen gelungenen Abschluss.

Ein Marsch durfte an diesem Abend auch nicht fehlen, und so präsentierte der Musikverein als Zugabe den Marsch "Salemonia" von Kurt Gäble.

Mit dem Konzertprogramm dieses Abends zeigte der Musikverein Hülben sowohl sein musikalisches Können, als auch seine Vielseitigkeit in der Interpretation verschiedenster Stilrichtungen.

Sei es volkstümlich, modern oder auch zeitgenössisch - die Musiker konnten sich prompt und schnell auf die jeweils andere Art zu musizieren einstellen und so ihre Zuhörer in ihren Bann ziehen und begeistern.



Ein sehr kurzweiliger und unterhaltsamer Abend, bei dem alle auf ihre Kosten kamen und auf den sicherlich alle gerne zurückblicken.

 

Alle Bilder (mehr in der Bildergalerie) mit freundlicher Genehmigung von Thomas Blank.

 

 

66940